FAQ

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen zum Thema Inklusion. Ihre Frage ist nicht dabei? Bitte schicken Sie mir Ihre Frage per Mail oder Kontaktformular, ich beantworte sie gerne.

Inklusion – Was heißt das eigentlich?

Inklusion ist die uneingeschränkte Teilhabe aller Menschen in allen gesellschaftlichen Bereichen des Lebens

Warum ist Inklusion so wichtig?

Inklusion ist ein Baustein unseres sozialen Zusammenhalts. Jeder Mensch braucht andere Menschen und das Gefühl, Teil einer Gemeinschaft zu sein. Inklusion fordert dies bedingungslos für alle Menschen ein.

Seit wann gibt es Inklusion in Deutschland?

Der Begriff der Inklusion wurde in Deutschland insbesondere durch die UN-Behindertenrechtskonvention populär. Diese wurde in Deutschland 2011 ratifiziert. Seitdem gilt das Recht auf Inklusion auf der Ebene der Menschenrechte.

Inklusion – Wer ist betroffen?

Von Inklusion sind alle Menschen betroffen, denn eine inklusive Gesellschaft kann nur entstehen, wenn alle darauf achten, dass alle mit dabei sind.

Wo gelingt Inklusion?

Inklusion gelingt bereits an vielen Orten. Bezogen auf Schulen werden diese, in denen Inklusion am besten gelingt, jedes Jahr mit dem Jacob-Muth-Preis ausgezeichnet.

Welche Chancen bietet Inklusion?

Inklusion bietet die Chance, dass auf die Bedürfnisse aller eingegangen wird.

Inklusion – Was muss sich ändern?

Ein Beauftragter der Vereinten Nationen hat einmal gesagt, es sei sehr leicht, zu sagen, was sich im deutschen Bildungssystem verändern muss, damit es inklusiv wird- man könne es mit einem Wort beschreiben: „alles“.Das klingt wie eine nicht zu bewältigende Aufgabe. Auf den zweiten Blick bedeutet es aber auch, dass alle Beteiligten ein bisschen dazu beitragen können, um den Prozess zur Inklusion voranzubringen.

Wie kann Inklusion gelingen?

Inklusion gelingt vor allem durch Kooperation und gleichzeitig durch die Individualisierung von Angeboten. Durch die Verbindung beider Komponenten können Menschen in ihrer Verschiedenheit Gemeinsamkeit erleben.

Was sind die Ziele der inklusiven Pädagogik?

Das oberste Ziel inklusiver Pädagogik ist es, dass alle Kinder in das pädagogische Angebot einbezogen sind und dadurch in ihrer individuellen Entwicklung gestärkt werden.

Was ist das Konzept der inklusiven Pädagogik?

Es gibt verschiedene Konzepte, die sich für eine inklusive Pädagogik eignen. Wichtig ist, dass sie auf die unterschiedlichen Entwicklungsniveaus der Kinder eingeht und die Kooperation zwischen den Kindern fördert. Beides beschreibt bspw. Georg Feuser in seinem Konzept der „Allgemeinen Pädagogik und entwicklungslogischen Didaktik“.

Welche Rahmenbedingungen braucht eine inklusive Pädagogik?

Ein Team, das sich auf Neues einlässt und gute Beziehungen zu den Kindern aufbauen kann.